Libidoverlust

22. November 2019 - von Anja Krüger


Die Libido ist das sexuelle Verlangen oder die Lust am Sex. Sie ist bei jedem Menschen unterschiedlich ausgeprägt. Das Spektrum ist sehr groß. Manche Frauen oder Männer verspüren täglich mehrfach Lust auf Sex, andere leben asexuell, weil Sie keinerlei sexuelle Bedürfnisse haben und diese auch nicht vermissen. Diese sehr unterschiedlichen Ausprägungen sind natürlich und normal. Ebenso ist ein sinkendes sexuelles Verlangen mit dem Alter eine natürliche Tendenz.

Wenn Menschen eine starke Unzufriedenheit mit Ihrer eigenen Libido verspüren, oder sehr große Diskrepanzen der Libido zwischen Partnern Probleme in der Beziehung verursachen, ist eine Therapie empfehlenswert.

Aber mangelnde Lust ist nur dann eine Störung, wenn die Betroffenen darunter leiden. Asexualität ist keine Störung, sondern eine sexuelle Orientierung.

Gibt es Zahlen aus Umfragen oder Studien zur Libido? Wie häufig ist ein Libidoverlust?
Wie bei vielen Umfragen und Studien zu sexuellen Themen sind die Zahlen auch hier schwanken.

… mehr Infos gibt’s in der Praxis.


Welche Ursachen für den Libidoverlust sind bekannt?

Ein Libidoverlust kann vielfältige körperliche und psychische Ursachen haben.

  • Hormonelle Störungen
  • Medikamente und psychotrope Substanzen
  • Körperliche Erkrankungen
  • Psychische Erkrankungen und Stress
  • Soziale Ursachen

… mehr Infos gibt’s in der Praxis.


Wie lässt sich die Libido steigern?

Im Internet finden sich Reihenweise Tipps, wie Sie Ihr Sexleben verbessern können. Ich habe hier ein paar zusammengetragen, die aus meiner Sicht die Libido positiv beeinflussen können.

  • Libido senkende Faktoren reduzieren
  • Achtsamkeit lernen
  • Mehr Sport und Bewegung
  • Mehr mit dem Partner unternehmen – die Beziehung stärken
  • Erweitern Sie Ihr sexuelles Repertoire – Sex besteht nicht nur aus Penetration
  • Pflanzliche Mittel nutzen
  • Sexualberatung und Sexualtherapie

… mehr Infos gibt’s in der Praxis.


Ausführliche Informationen zum Thema inkl. Literaturhinweisen erhalten Sie in der Praxis.