Paar- und Sexualtherapie

Therapeutin: Anja Krüger

Ein Schwerpunkt meiner Arbeit sind die Themen Partnerschaft und Sexualität. Sexualität ist nicht nur eine Quelle der Lust, Kraft und Freude, sondern auch ein Spiegel unserer Vorstellungen, Wünsche und Gefühle.

Jeder Mensch ist anders, jede Sexualität und jede Partnerschaft. Deshalb ist es mir wichtig, jeder Person den Raum zu geben, ihre bzw. seine Ansichten, Gefühle, Bedeutungen zu thematisieren.

Es gibt kein normal und unnormal, sondern einfach viele verschiedene Wege. Gern unterstütze ich Sie in Ihrer eigenen und gemeinsamen Entwicklung. Dafür biete ich Ihnen einen wählbaren Umfang an Therapiesitzungen - einen geschützten Rahmen für Ihre Fragen und Anliegen zu den Themen Beziehung und Sexualität.

Sexualtherapie für Einzelpersonen


Die Fragen und Probleme zur Sexualität sind sehr vielschichtig, manchmal geschlechtsspezifisch, manchmal nicht. Männer können Erektions- oder Ejakulationsprobleme haben. Frauen machen sich Sorgen um eine mangelhafte Erregung oder erreichen keinen Orgasmus, haben Krämpfe oder Schmerzen beim Sex. Auch die homo- oder heterosexuelle Orientierung mit ihren fließenden Grenzen und daraus entstehende Probleme, eine unklare Geschlechtsidentität oder einfach Ihre Fragen zur Sexualität können Inhalt einer Beratung sein.

Zu schnell, zu langsam, zu wenig, zu oft - mit Wertungen sind wir schnell bei der Hand. Aber jede und jeder ist anders. Pornosüchtig? Sexsüchtig oder lustlos? Ihre Vorlieben sind Sadomasochismus, ein besonderer Fetisch oder gar kein Sex? Ein Problem entsteht erst dann, wenn Sie oder Ihr Partner darunter leiden.

Eine Sexualtherapie/-beratung kann bei vielen Themen in Einzelsitzung ohne Partner sinnvoll sein, z. B. zum Finden des eigenen sexuellen Potentials.

Sexualtherapie für Paare


Ihre Sexualität ist unterschiedlich? Das ist sie bei jedem Paar, denn jeder Mensch ist anders. Konflikte entstehen aber, wenn die Unterschiede der sexuellen Vorlieben, Praktiken, aber auch Fantasien und Wünsche nicht mehr als Bereicherung sondern als Problem erlebt werden. Einer möchte weniger, der andere mehr oder anders? Eine Beratung bzw. Therapie kann helfen, jahrelange Blockaden zu lösen und die Leichtigkeit wieder zu finden.

Ein häufiges Thema ist die Affäre bzw. der Seitensprung eines Partners, der plötzlich alles in Frage stellt. Im Rahmen einer Therapie können die Partner auf neutralem Boden ihre Ziele für die Zukunft entwickeln.

Eine Sexualtherapie/-beratung mit beiden Partnern ist bei allen Themen empfehlenswert, von denen beide Partner betroffen sind, z. B. wenn die gemeinsame Sexualität nicht mehr so ist, wie sie es sich wünschen oder die Sexualität der Partner sich unterschiedlich entwickelt hat.

Paarberatung und Paartherapie


So wie wir uns im Laufe des Lebens verändern, tun dies auch unsere Paarbeziehungen. Schnell wachsen uns dabei die Herausforderungen über den Kopf. Aus einem Liebespaar werden Eltern oder eine Wochenendbeziehung. Kindererziehung, Job, Alltagsprobleme. Auch wenn Veränderungen zum Leben gehören, schaffen wir nicht immer, diese ohne Krise zu meistern.

Spätestens wenn die Leere oder der Dauerstreit die Beziehung gefährden, ist es Zeit für eine Beratung. Gemeinsam arbeiten wir daran, Ressourcen zu erkennen, Ziele neu zu definieren und auch neu zu kommunizieren. Manchmal kristallisiert sich heraus, dass die Fortsetzung der Beziehung nicht das Ziel ist. Aber jede Paarbeziehung hat die Chance dazu, sich zu verändern. Und wäre es nicht wunderbar, Verbundenheit und Nähe wieder zu finden?

Für eine Paarberatung bzw. -therapie ist die Teilnahme beider Partner empfehlenswert, z. B. zum Auflösen von mit der Zeit gebildeten Kommunikationsblockaden oder zum Arbeiten an gemeinsamen Zielen.

Wichtige Informationen zur Sexualtherapie


In der Praxis caposano finden keine sexuellen Praktiken statt. Natürlich ist der Körper grundlegend für die Sexualität. Daher werde ich gern Ihre Fragen beantworten, Techniken erläutern und Sie mit Übungen und Anleitungen unterstützen, Ihren Körper genauer zu beobachten, zu verstehen und einzusetzen.